Direkt zum Inhalt

Wie hoch ist der durchschnittliche Radonwert in Ihrer Gemeinde?

Wie hoch ist der durchschnittliche Radonwert in Ihrer Gemeinde?

In unserem Land werden fünf Regionen (oder „Klassen“) unterschieden, in Abhängigkeit von dem jeweiligen durchschnittlichen Radonwert und dem „Referenzwert“, d.h. der Radonkonzentration, ab der gehandelt werden muss. Die Radonkonzentration in der Luft wird in Becquerel pro Kubikmeter (Bq/m³) gemessen. Belgien setzt eine Richtlinie der Europäischen Union um, der zufolge bestehende Gebäude saniert werden müssen, deren Radonkonzentration 300 Bq/m³ überschreitet. Je höher die gemessene Konzentration ist, desto umfangreicher müssen die Sanierungsmaßnahmen ausfallen. Der nach einer Sanierung oder in einem Neubau zu erreichende Zielwert ist auf 100 Bq/m³ festgelegt.

In Abhängigkeit von diesem Referenzwert von 300 Bq/m³ werden 5 Klassen unterschieden: 

  • Klasse 0: weniger als 1 % der Häuser liegen über dem Referenzwert
  • Klasse 1a: 1 bis 2 % der Häuser liegen über dem Referenzwert
  • Klasse 1b: 2 bis 5 % der Häuser liegen über dem Referenzwert
  • Klasse 2a: 5 bis 10 % der Häuser liegen über dem Referenzwert
  • Klasse 2b: mehr als 10 % der Häuser liegen über dem Referenzwert

Jede Gemeinde in Belgien ist in eine dieser Klassen eingestuft.

Machen Sie den Test! Klicken Sie auf der nachstehenden interaktiven Karte auf eine Gemeinde und erfahren Sie den durchschnittlichen Radonwert in dieser Gemeinde.

 

 

 

last update: 
20/04/2020